Schulkindbetreuung


Start/Schulleben/Schulkindbetreuung

Schulkindbetreuung

Das Team der Schulkindbetreuung wird von Frau Annette Wiese geführt.
Sie erreichen die Schulkindbetreuung unter (08370) 92061-23

 

Der Tagesablauf in der Schulkindbetreuung

Uhrzeit Angebot
11.15 Beginn der Schulkindbetreuung
13.00 Mittagessen (3,50 € pro Tag) oder mitgebrachte Brotzeit
13.30 Beginn der Hausaufgabenzeit Jahrgangsstufen 1 und 2
14.00 Beginn der Hausaufgabenzeit Jahrgangsstufen 3 und 4
ab 14.00 Freizeitpädagogische Angebote
16.00 Ende der Schulkindbetreuung

 

Sie können für Ihr Kind natürlich unter verschiedenen Buchungsmöglichkeiten wählen. Ein geschlossener Vertrag gilt dabei immer für ein ganzes Schuljahr. Der Beitrag, der die Kosten für das Mittagessen nicht beinhaltet, wird als Jahresbeitrag ermittelt und ist daher für die Monate September bis August zu bezahlen. Bei der Teilnahme an Ferienprogrammen werden Kinder aus der Mittagsbetreuung bevorzugt.

 

Sie können dabei unter diesen Angeboten wählen

Variante Kosten / Monat Angebot
A 30 € Täglich (Mo.-Fr. bis 13.30 Uhr)
B 18 € An maximal zwei Tagen in der Woche (Mo.-Fr. bis 13.30 Uhr)
C 45 € Täglich (Mo.-Do. bis 16.00 Uhr / am Freitag bis 13.30 Uhr)
D 26 € An maximal zwei Tagen in der Woche (Mo.-Do. bis 16.00 Uhr / am Freitag bis 13.30 Uhr)

Einmal jährlich werden 24 € Obstgeld abgebucht.

Jedes Jahr stehen Eltern wieder vor dem Problem, dass im Frühjahr die Teilnahme an der Schulkindbetreuung verbindlich gebucht werden muss, aber erst zu Schulbeginn der Stundenplan für jedes einzelne Kind feststeht und für die Eltern erst dann der aktuelle Bedarf gesehen werden kann.

Dieses Problem ist uns allen bewusst und eine Buchung nach Erhalt des Stundenplanes wäre sinnvoll. Nun ist es aber so, dass die Beantragung der Zuschüsse, die die Gemeinde für die Schulkindbetreuung erhält, bereits im Frühjahr erfolgen muss und die gemeldeten Zahlen dann verbindlich sind. Dieses Problem betrifft nicht nur unsere Schule.

Wir können Ihnen als Eltern zwar die Wochenstundenzahl der einzelnen Klassen nennen, nicht jedoch die einzelnen Stundenpläne, da wir erst am Schuljahresende die Lehrerzuweisung erhalten und dann mit der Planung beginnen können.

Jahrgangsstufe Wochenstunden
1 23
2 24
3 28
4 29

 

Das Problem der frühen Buchung ist uns also durachaus bewusst, aber weder die Gemeinde als Sachaufwandsträger, noch die Schulkindbetreuung oder wir als Schule können daran etwas ändern, auch wenn wir das sehr gerne täten.

Es stellt sich auch immer wieder die Frage, wann die Kinder denn in der Früh in das Haus können, besonders dann, wenn Eltern sehr bald aus dem Haus müssen. Ganz allgemein gilt, dass unsere Kinder – aus Aufsichts- und Versicherungsgründen – erst ab 07.30 Uhr im Haus sein dürfen. Diese Regelung ist mit der Gemeinde als Sachaufwandsträger abgesprochen, nachdem wir alle Möglichkeiten abgeklopft haben, eine frühere Hausöffnung zu ermöglichen. Nach Absprache mit der jeweiligen Lehrkraft können aber auch Ausnahmeregelungen getroffen werden. Der späteste Zeitpunkt, zu dem die Kinder im Klassenzimmer sein müssen, ist fünf Minuten vor Unterrichtsbeginn.