Geschichte der Grundschule Wiggensbach

Ursprünglich gab es im Gemeindegebiet vier selbstständige Schulen, die in Bachtels, Schmidsreute, Ermengerst und Wiggensbach selbst lagen.

 

Einige wichtige Daten

Jahr Ereignis
1912 - 1914 Schulhausneubau in Wiggensbach. Dieses Gebäude beherbergt heute das Wiggensbacher Informationszentrum = WIZ
1967 Auflösung der Schulen in Bachtels, Schmidsreute und Ermengerst. Einführung der Schulbuslinien
1968 Bildung einer Grund- und Teilhauptschule I in Wiggensbach und eines Schulverbandes mit Buchenberg
1979 Beginn des Unterrichts in der neuen Schule
2000 Einweihung des neuen Schulsportplatzes
2001 Baubeginn zur Schulerweiterung um sechs Klassen
2009 Abgabe der Hauptschul-/Mittelschulklassen nach Buchenberg
2010 Beginn der Zusammenarbeit mit dem Förderzentrum "Astrid-Lindgren-Schule" Kempten im Zuge von Partnerklassen
2013 Abgabe der letzten ausgelagerten Mittelschul-Klasse an die Mittelschule Buchenberg
2014 Ende der Zusammenarbeit mit der Astrid-Lidgren-Schule aus organisatorischen Gründen
2014 Start als Ganztagsschule
2016 Start als Flexible Grundschule
Vorläufiges Aus der gebundenen Ganztagsklassen
2019 Vierzig-jähriges Jubiläum des Schulhaus-Neubaus